LPV Südharz-Kyffhäuser e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Home > Warum Landschaftspflege
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Warum Landschaftspflege

Im Gegensatz zu vielen anderen Karstgebieten der Erde ist die Karstlandschaft im Südharz von Vegetation bedeckt („Grüner Karst“), wodurch ein vielfältiges Bodenmosaik erhalten blieb. Die große Struktur- und Substratvielfalt bedingt eine Lebensraum- und Artenvielfalt von gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung. Die Gipskarstlandschaft ist nicht nur für eine Vielzahl gefährdeter Farn- und Blütenpflanzen, sondern auch für den Schutz von seltenen Moosen, Flechten und Pilzen sowie von gefährdeten Tierarten von herausragender Bedeutung. Der Artenreichtum der Offenlandlebensräume, vor allem der Kalk-Trockenrasen und Flachlandmähwiesen mit z. T. ausgedehnten Streuobstbeständen, ist durch eine stetig sinkende Weide- und Mahdnutzung in Gefahr.

Die bundes- bzw. europaweite Bedeutung des Gebietes spiegelt sich in der hohen Dichte an FFH- und SPA-Gebieten sowie an Naturschutzgebieten und Flächennaturdenkmalen wider.

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

 

 

Logo Sparkasse

Aktuelles

Gesucht: Feldhamsterfreunde!

 

Der Landschaftspflegeverband Mittelthüringen setzt in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V. und der Stiftung Lebensraum Thüringen e.V. in Thüringen ein deutschlandweites Feldhamster-Schutzprojekt um. Für das Projekt werden ehrenamtliche Freiwillige jeden Alters gesucht, die Interesse haben, am Erhalt der vom Aussterben bedrohten Feldhamster mitzuwirken.

In enger Absprache mit den Landwirten vor Ort sollen die Feldhamsterfreunde nach der Ernte auf Agrarflächen in ihrer Region nach Feldhamster-Bauen suchen. Auf Flächen auf denen Feldhamster gefunden werden, können dann aus Projektgeldern finanzierte Schutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Die Suche erfolgt immer im Team (Gruppen o. Familien dürfen zusammensuchen), unter Begleitung eines Projektmitarbeiters. Eine Einführung durch professionelle Feldhamsterkartierer wird angeboten. Benötigte Materialien werden gestellt.

Bei Interesse mitzumachen oder auch für weitere Informationen zum Projekt bzw. den Schutzmaßnahmen melden Sie sich bitte unter 03631 4966478 oder mit einer Mail an seeber@lpv-shkyf.de.

 

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login